BBF GmbH

Feinstaub in der Flughafenregion München

Im Rahmen des Nachhaltigkeitskreises der Gemeinde Hallbergmoos wurde den Anrainer-Gemeinden des Münchener Flughafens unsere Lösung LUQUAS vorgestellt. Nach dem Vortrag wurden die Möglichkeiten für den Aufbau eines Netzes zur Messung und der Vorhersage von Feinstaub besprochen und Anreizsysteme und Möglichkeiten zur Vermeidung von Emissionen diskutiert. Auch eine Erweiterung um den weit gefährlicheren Ultrafeinstaub wurde thematisiert und unsere Lösungsmöglichkeiten hierfür dargelegt.  Für Ultrafeinpartikel gibt es  – anders als für Feinstaub  – derzeit leider noch keine gesetzlichen Grenzwerte.  Auch sind die Wirkung der Ultrafeinpartikel noch nicht ausreichend erforscht. Mediziner gehen aber davon aus, dass die besonders kleinen Partikel über die Lunge auch ins Blut und mit der Atemluft auch ins Gehirn gelangen. Lungenfachärzte  sagen, die Partikel seien fünfmal so gefährlich wie Stickoxide und verantwortlich für Demenz, Schlaganfälle, Herzinfarkte und Lungenkrebs.

Anfrage an BBF GmbH